LineUp / Referent:innen

Christian von Aster

Als literarischer Hedonist, Genregrenzensaboteur sowie Adoptivautor der frühen Gothicszene ist Christian von Aster seit mehr als zwanzig Jahren nicht nur quasi Inventar des pfingstlichen Leipzig, sondern als hoch enthusiasmierter Freund der freien Künste auch stets für eine Überraschung gut.

Wobei man ihm tatsächlich auch nachsagt, bisweilen redlich unterhaltsam zu sein.

https://www.herrvonaster.de

 

Lesung 1 - Freitag Block 1
Die wahrhaft unglaublichen Abenteuer des jüdischen Meisterdetektivs Shylock Holms & seines Assistenten Dr. Wa´Tsun

Lesung aus einer aberwitzig hintersinnigen Geschichte aus dem viktorianischen London, die nicht nur die Wahrheit über den größten Detektiv aller Zeiten bereithält, sondern darüber hinaus beinahe wahrheitsgetreu von einflussreichen Geheimbünden, Krankenringkämpfen, der vermutlich einflussreichsten Verbrecherorganisation der Welt und einem heimlichen Hobby Queen Victorias beschreibt.

Lesung 2 - Freitag Block 2
Liber Vampiorum

Lesung verschiedener Kurzgeschichten aus den vier Bänden der legendären Kult-Anthologie, die sich dem Vampirmythos aus verschiedenen Richtungen nähert und ebenso poetische wie skurrile oder auch humorvolle Aspekte beinhaltet.

Foto: Elisabeth Conrad

Lydia Benecke

Der Arbeitsschwerpunkt von Kriminalpsychologin Lydia Benecke liegt im Bereich der Gewalt- und Sexualstraftaten. Ehrenamtlich engagiert sie sich im Wissenschaftsrat der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften" (GWUP), wobei sie beispielsweise vermeintlich übernatürliche Phänomene oder Verschwörungsnarrative mithilfe psychologischer Erklärungsmodelle dekonstruiert.

Außerdem klärt sie über die moderne wissenschaftliche Sicht bezogen auf ungewöhnliche sexuelle Vorlieben („Paraphilien“) auf und ist in diesem Zusammenhang auch seit einem Jahrzehnt ehrenamtlich die Jugendschutzbeauftragte des gemeinnütziger Vereins SMJG.

Neben fachspezifischen Fortbildungen, die sie u. a. für die Polizei durchführt, ist sie auch im Sinne moderner Wissenschaftskommunikation als kriminalpsychologische Bestsellerautorin und Vortragende für ein breites Publikum tätig.

https://www.lydiabenecke.de

 

Vortrag 1 - Freitag Block 2
Satanic Panic 2.0

Opfern satanische Geheimorganisationen tatsächlich Menschen und „programmieren“ im Rahmen düsterer Zeremonien Kinder mithilfe von sexuellem Missbrauch? Betreiben mächtige Satanistengruppierungen in einer Art düsterer Parallelgesellschaft seit Jahrzehnten ein weltumspannendes Netzwerk des Grauens?

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Entstehungsgeschichte der Theorien einer „satanistischen Weltverschwörung“, polizeiliche Ermittlungsergebnisse und psychologische Erklärungsansätze werfen ein neues Licht auf die „Satanic Panic“, welche seit den 1980er Jahren ihren Weg über Kanada, die USA und Großbritannien bis nach Deutschland fand.

Vortrag 2 - Freitag Block 3
Psychologie vermeintlich übersinnlicher Erscheinungen

Geistergeschichten lassen sich in allen Zeiten und Kulturen finden.

Doch was steckt tatsächlich hinter den vielen Berichten, die scheinbare Begegnungen mit Toten beschreiben? Haben moderne „Ghosthunter“, also Gruppen von Menschen, die sich mit technischen Gerätschaften an düsteren Orten auf Geisterjagd begeben, tatsächlich Kontakt mit dem Übersinnlichen?

Was ist von Versuchen zu halten, durch die Befragung von Geistern Kriminalfälle zu lösen oder Menschen mit verstorbenen Angehörigen sprechen zu lassen?

Vortrag 3 - Freitag Block 3
Krank, krass oder kreativ? Ungewöhnliche sexuelle Vorlieben und die Wissenschaft

Die wissenschaftliche Stigmatisierung ungewöhnlicher – wenn auch harmloser – sexueller Vorlieben begann im Jahr 1857, als ein französische Psychiater seinen katholischen Glauben mit seinem wissenschaftlichen Fachgebiet vermischte.

Diese äußerst fragwürdige Vorgehensweise hatte schwerwiegende Folgen, die sowohl die wissenschaftliche als auch die gesellschaftliche Perspektive auf die menschliche Sexualität für anderthalb Jahrhunderte prägten.

Eine Zeitreise durch die menschliche Sexualität illustriert ihre schon immer dagewesene Vielfalt und verdeutlicht, wie ein positiver Umgang mit Sexualität die Lebenszufriedenheit steigern kann.

Vortrag 4 - Samstag Block 2
Psychologische Überlegungen zu Real-Life-Vampyren

Menschen, die sich in ihrer Selbstwahrnehmung als „Real-Life-Vampyre“, also „Vampire im echten Leben“ wahrnehmen, kommunizieren und organisieren sich international über unterschiedliche Internetforen. Einige glauben, die „Energie“ ihrer Mitmenschen saugen zu müssen, andere regulieren ihre Stimmung mit dem Konsum kleiner Mengen Blut, das sie vornehmlich von freiwilligen, menschlichen Spendern, sogenannten „Donoren“, erhalten. Die Entstehungsgeschichte dieses Gruppenphänomens, ein psychologisches Erklärungsmodell für zumindest einen Teil der Subkultur sowie eine kritische Auseinandersetzung mit der Gruppendynamik und verbreiteten Pseudowissenschaft innerhalb der aktuellen, deutschsprachigen Subkultur der „Real-Life-Vampyre“, sind Gegenstand des Vortrags.

Bernd Harder

Bernd Harder hat als Jugendlicher John Sinclair gelesen und seine erste Kurzgeschichte als "Horror-Story der Woche" innerhalb dieser Romanserie veröffentlicht.

Heute ist er Skeptiker, bloggt für die esoterikkritische "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften" (GWUP) und schreibt Bücher darüber, wie seltsame Dinge sich einfach erklären lassen.

Nicht nur auf Twitter ist er dafür bekannt, den Begriff #demokratischeHerdenimmunität im WildMics #FERNGESPRÄCH geprägt zu haben.

https://twitter.com/berndharderhttps://blog.gwup.net

 

Vortrag 1 - Freitag Block 2
Wovon erzählen Verschwörungserzählungen?

 Und woran erkennt man das?
Das wird man ja wohl noch fragen dürfen, oder?

Vortrag 2 - Freitag Block 3
Warum ich Jennifer Love Hewitt liebe, aber nicht an Geister glaube

Doch, ich habe selbst schon einen Geist gesehen. Ich bin morgens aufgewacht und sah eine Gestalt am Bettrand sitzen. Mehr oder weniger ein formloses dunkles Etwas, aber aus irgendeinem Grund musste ich sofort an meine Mutter denken, die seit langem tot ist. Es dauerte nur Sekunden, dann verschwand die Erscheinung durch die Wand. Ein tolles Erlebnis – aber ein Beweis für das Übersinnliche? Gehen wir zusammen auf Geisterjagd.

Vortrag 3 - Samstag Block 2:
Man beisst sich so durch die Jahrhunderte

Vor 100 Jahren wurde „Nosferatu“ gedreht – der erste Film, in dem ein authentischer, übernatürlicher Vampir auftritt. Aber dieser Graf Orlok erschien nicht aus dem Nichts – und löste sich am Ende keineswegs für immer in Rauch auf. Ein kurzer Streifzug durch die Kulturgeschichte des Vampirs.

 

Dr. Holm Gero Hümmler

Dr. Holm Gero Hümmler ist Physiker und forschte am Max-Planck-Institut in München, dem CERN und dem Brookhaven National Laboratory.

Seit 2001 ist er Unternehmensberater, seit 2007 Firmeninhaber.

Als Autor und Blogger beschäftigt er sich kritisch mit Grenzgebieten der Physik, modernen Verschwörungsmythen und Esoterik.

https://quantenquark.com

 

Vortrag - Freitag Block 2
Was verbirgt sich hinter QAnon, MKUltra & Co.?

Während der Pandemie schwappten Gerüchte über eine anonyme Quelle aus der US-Regierung namens Q, die Wunderdroge Adrenochrom und die Fernsteuerung von Menschen durch ein Geheimprojekt namens MK Ultra durch die deutsche Querdenkerszene. Was steckt dahinter?

Dr. Anja Kretschmer

Sie ist Kunsthistorikerin und Volkskundlerin, Trauerrednerin und Friedhofsflüsterin. Sie liebt das Reisen und Unterwegssein, das Geheimnisvolle und Schokolade.

Aber ihre wahre Affinität sind Friedhöfe. Wenn sie einen Friedhof betritt, dann ist es, so sagt sie, wie nach Hause kommen.

Von Kindesbeinen an bot der Friedhof ihr Schutz, Trost und Mystik. Heute will sie anderen die Schönheit der Friedhöfe zeigen, das Wissen unserer Ahnen bewahren und zwischen Tod und Leben vermitteln.

https://www.anja-kretschmer.de

 

Vortrag - Samstag Block 3
Perspektiven nach dem Tod. Von Diebskerzen, Humanol und anderen Möglichkeiten, was wir nach dem Tode (aus uns) machen können

Der Tod als Geschäft und Heilmittel. Man kennt Körperspende oder Gunter von Hagens Körperwelten.

Aber wozu Leichen in der Vergangenheit benutzt wurden, was aus ihnen gefertigt wurde, ist vielleicht nicht ganz so klar. Weshalb waren Leichenhände wichtig und warum wurden sie des Öfteren in Kirchen gefunden? Was hat es mit den geheimnisvollen Diebskerzen auf sich und was haben sie mit Mordfällen an Schwangeren gemein? Dass der Körper ein lukratives Geschäft war, ist auf einigen Friedhöfen Europas heute noch sichtbar. 

 

Foto: Florian Männel

Thomas Kundt - Ein echter Tatortreiniger

Thomas Kundt ist wohl der bekannteste Tatortreiniger und Desinfektor Deutschlands.

Wenn er aus seinem Berufsalltag erzählt, füllt er die Säle im ganzen Land. Sein Buch „Nach dem Tod komm ich“ erschien 2021 und wurde ein SPIEGEL-Bestseller.

In seinem Audible-Original-Podcast „Was sonst niemand sieht“ berichtet er wöchentlich von tragischen Schicksalen hinter verschlossenen Türen der Nachbarschaft.

Mit knapp einem Jahrzehnt Berufserfahrung kann er auf verschiedenste, traurige wie skurrile, teilweise unvorstellbare Tatorte und Geschichten zurückgreifen.

https://thomaskundt.de

 

Vortrag - Samstag Block 1 
Gewalt in Partnerschaften

Als Tatortreiniger hat Thomas Kundt immer wieder mit Fällen schwerer Gewalt im Beziehungskontext zu tun.

Lydia Benecke ordnet die von Thomas Kundt dargestellten Fälle aus kriminalpsychologischer Perspektive ein. Gemeinsam sprechen die beiden über wissenschaftliche Erkenntnisse und Präventionsmöglichkeiten.

 

Foto: Lenny Rottenberg

Dark Morcar

Dark Morcar ist seit fast 20 Jahren Teil der deutschen „Real-Life-Vampyrszene“.

Als Veranstalter von Stammtischen und mehrtägigen Zusammenkünften sowie jährlich wiederkehrenden Vampyr-Events ist er ein bekanntes Gesicht in der vampyrischen Gesellschaft.

In Podcasts über „Real-Life-Vampyre“ spricht er als Co-Moderator regelmäßig offen über die Besonderheiten dieser verborgenen Szene. Auch auf dem Wave-Gotik-Treffen ist er mit der „Roten Stunde“, einem Treffen von Vampyren zur Eröffnung des Wave-Gotik-Treffens, seit mehreren Jahren vertreten.

https://www.facebook.com/morcar.dark

 

Vortrag - Samstag Block 2
Die Real-Life-Vampyr Subkultur

Dark Morcar gibt Einblicke in die „Real-Life-Vampyrszene“, deren Teil er seit fast 20 Jahren ist.  Er erläutert deren Struktur, die unterschiedlichen Strömungen innerhalb der Szene und geht auch auf regionale Unterschiede ein. Positive und negative Aspekte der „Real-Life-Vampyrszene“ werden differenziert beleuchtet.

Luci van Org

Auch wenn Luci van Org das „Mädchen", mit dem sie bei "Lucilectric" Popgeschichte

geschrieben hat, noch immer im Herzen trägt – heute ist "Cross-Media-Künstlerin" sicher die

treffendere Bezeichnung für die quirlige Berlinerin Jahrgang 1971. Die mittlerweile bereits

mehrfach preisgekrönte Roman-, Drehbuch- und Theaterautorin, Illustratorin und

Schauspielerin hält der Musik schließlich auch noch die Treue, zum Beispiel mit ihrem

Soloprojekt "Lucina Soteira", als "Übermutter", als weibliche Hälfte des Duos "Meystersinger" oder als Songschreiberin und Produzentin für andere Künstler. Logisch, dass sie deshalb bei ihren Lesungen auch so gut wie immer musiziert und singt und ihre Bücher auch häufig selbst illustriert. Noch dazu steht sie als Schirmfrau des VEID- e. V. allen Interessierten Rede und Antwort, die sich über das Thema "Verwaiste Eltern" informieren möchten.

http://www.lucivanorg.de

 

Lesung - Freitag Block 1
Hundert Heldinnen

Seit mittlerweile dreißig Jahren zieht sich das Thema Frauen und Frauenrollen wie ein roter Faden durch Luci van Orgs künstlerisches Schaffen.

Ob als Autorin, in ihrer Musik oder bei ihrer Arbeit als Schauspielerin. Eigentlich längst überfällig, dem Thema nun auch ein eigenes Leseprogramm zu widmen, an dem Luci die unzähligen Heldinnen ihrer Romane und Kurzgeschichten mithilfe ihrer Drei-Oktaven-Sängerinnen-Röhre auf der Bühne zum Leben erweckt.

Garniert natürlich wie immer mit passenden eigenen Songs. Ein Programm für die Heldin in uns allen – ganz gleich, ob wir selbst eine sind oder eine lieben...

Konzert - Samstag Block 4
Lucina Soteira - live und unplugged

Nach 35 Jahren auf der Bühne hat Luci van Org zum ersten Mal in ihrer musikalischen Laufbahn ein echtes Soloprojekt ins Leben gerufen:

LUCINA SOTEIRA vereint die volle Bandbreite ihrer musikalischen Skills.

Luci singt nicht nur und schreibt alle Songs, sondern nimmt sie in ihrem Studio auch alleine auf, programmiert alle Tracks selbst, spielt alle Instrumente selbst ein, mixt und mastert selbst.

Der so entstehende "Dark Ritual Pop" ist ein musikalisch-magisches Mysterienspiel in Deutsch, Englisch und Latein, mit dem Luci – unterstützt von ihrem geheimnisvollen Mitstreiter Phoebus Morio – das Publikum des WTF 2022 live und unplugged in die Nacht geleitet.

Marcus Schwarz - Forensische Entomologie und Ballistik

Marcus Schwarz, geboren 1987, hat Forstwissenschaften in Dresden studiert.

Seine Leidenschaft für die naturwissenschaftliche Untersuchung von Verbrechen hat er zum Beruf gemacht.

So arbeitet er am Institut für Rechtsmedizin, Leipzig, als forensischer Entomologe und Ballis­tiker. In einer Vielzahl von Fällen – zumeist bei Tötungsdelikten – hilft er deutschlandweit der Polizei und den Staatsanwaltschaften.

Er gehört zu den sehr wenigen tatsächlich forensisch entomologisch tätigen Menschen in Deutschland, die regelmäßig im Rahmen von Kriminalfällen Gutachten für Gerichte erstellen und an polizeilichen Ermittlungen mitwirken.

Über seine Arbeitsweise und seine Fälle berichtet er in seinen Büchern "Wenn Insekten über Leichen gehen" und "Der Tod im Anflug". Im Rahmen seiner Wissenschaftskommunikation setzt er sich aktiv gegen Fehlinformationen bezogen auf das Berufsfeld der forensischen Entomologie ein.

https://www.instagram.com/marcus.schwarz.forensik

 

Vortrag 1 - Freitag Block 4
Forensische Entomologie: Wenn Insekten über Leichen gehen

 Aus vielen Krimis und Serien ist das bekannt: Wenn jemand stirbt, feiert die Natur ein Festbankett. Aber können die natürlichen Gegebenheiten tatsächlich wichtige Fakten liefern, die zur Aufklärung beitragen? Wie bestimmt man den Todeszeitpunkt mithilfe von Insekten?

Und wie lange lag die Leiche wirklich am See? Marcus Schwarz arbeitet an der Rechtsmedizin Leipzig als forensischer Entomologe. In seiner Funktion als Forensiker und Insektenforscher gelingt es ihm, spektakuläre Fälle aufzuklären, über die auch im Fernsehen berichtet wird.

Er beantwortet die spannende Frage: Was verraten die Fliegen wirklich, die immer als erste am Tatort sind?

ZDFinfo urteilt über den deutschlandweit bekannten Entomologen und Forensiker Marcus Schwarz: „Von ihm kam der entscheidende Hinweis.

 

Vortrag 2 - Freitag Block 4
mit Lydia Benecke: Autoerotische Unfälle

Einige erotische Abenteuer können sich als gefährliche Fallen erweisen. Kriminalpsychologin Lydia Benecke und der forensische Entomologe Marcus Schwarz geben Einblicke in ihre jeweiligen Perspektiven auf autoerotische Unfälle und schildern hierbei den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Thema.

Vortrag 3 - Samstag Block 3
Ballistik: Der Tod im Anflug

Schusswunden, Schmauchspuren, Kalibermaße: Spannende True-Crime-Fälle aus dem Bereich der Wundballistik stehen im Mittelpunkt, wenn der gefragte Experte Marcus Schwarz von seiner Arbeit im Ballistik-Labor berichtet.

In einer Vielzahl von Fällen - zumeist bei Tötungsdelikten - hilft er der Polizei und den Staatsanwaltschaften. Zudem bildet er Polizisten und Studenten in seinem Fachgebiet aus. Der Forensiker wird von den Ermittlern hinzugezogen, um bei der Aufklärung von Mordfällen zu helfen, bei denen die Wundballistik eine entscheidende Rolle spielt.

Hier gibt er Einblick in seine Vorgehensweise bei Tötungsdelikten und in Fällen von Schussverletzungen, bei denen er als einer der wenigen Experten Deutschlands Gutachten erstellt. Er liefert entscheidende Hinweise, gerade wenn allein der Zustand der Leiche Rückschlüsse auf die Mordwaffe - und damit auf den Tatzeitpunkt und den Täter - zulässt.

Vortrag 4 - Samstag Block 4
mit Lydia Benecke:

Habgier und zerteilte Leichen im Kontext einer gestörten Persönlichkeit ...

Ein Mann scheut aus Bereicherungswunsch auch vor Mord und Leichenzerstückelung nicht zurück.

Marcus Schwarz schildert seine Arbeit an diesem Leipziger Fall, in dem er ein forensisches Gutachten als Entomologe vor Gericht erstattete. Lydia Benecke beleuchtet aus kriminalpsychologischer Sicht die Hintergründe des Falls.

 

Foto: Jan-Markus Holz